Dieses Projekt wird seit 2005 an unterschiedlichen Orten in Neukölln und Wedding durchgeführt. Die Mütter treffen sich einmal in der Woche für jeweils zwei Stunden und sprechen über schulische, erzieherische, familiäre sowie soziale Themen.

Das von Pädagoginnen und Psychologinnen geleitete Angebot wird von den Müttern sehr gut angenommen. Die Teilnehmerinnen bestimmen mit darüber, welche Themen während der Treffen behandelt werden.

Das Ziel: durch Gespräche die Seele sprechen lassen, lernen Probleme zu bewältigen, kennenlernen von Müttern mit ähnlichen Problemen, Hilfe zur Selbsthilfe, Kontakte zu deutschen Müttern. Die Gespräche werden auch bei weiteren Treffen im Projekt „Miteinander reden, gemeinsam erleben, zusammen bewegen“ vertieft.

Die Mütter werden oft durch die Veranstaltungen an Schulen und Kitas kontaktiert. Die Mütter nehmen nicht nur an den Gesprächsrunden teil, nach einigen Treffen unterstützen sie auch die Aktionen und Veranstaltungen des Vereins ehrenamtlich, sie werden damit in die Lage versetzt, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Zurzeit gibt es vier Müttergruppen mit je 12 – 20 Teilnehmerinnen.